At&t SIM

Datennutzung mit dem iPhone oder anderen Smartphones in den USA – FAQ

Letzte Aktualisierung: 18. Dezember 2016

Nachdem sich mein Beitrag „USA-Urlaub mit dem iPhone: Wie man ein freigeschaltetes iPhone mit einer AT&T GoPhone Prepaid SIM nutzen kann“ weiterhin großer Nachfrage erfreut, möchte ich denen, die hier nach Antworten suchen mit einer kleinen FAQ-Liste weiterhelfen. Da ich selbst seit Jahren nur iPhones benutze, kann ich zu Android-Geräten nur grundlegend ausführen. Aber nun ohne Schnörkel gleich zu den Fragen:

1. Kann man ein deutsches iPhone in den USA nutzen?

Ja, das geht grundsätzlich, wenn das Gerät keinen SIM-Lock hat.

2. Gibt es technische Einschränkungen, wenn ich ein deutsches iPhone in den USA nutzen möchte?

Ja, die UMTS– und LTE-Frequenzen in den USA unterscheiden sich zum Teil von den Frequenzen in Deutschland. Die LTE-Nutzung mit einem deutschen Gerät ist in den USA erst ab dem iPhone 6 möglich, denn nur das iPhone 6 beherrscht die US-LTE-Bänder. Die Nutzung von UMTS (3G) ist mit einem deutschen Gerät nur im Netz von AT&T möglich. Ob Android-Geräte in den USA funktionieren hängt auch davon ab, welche UMTS- bzw. LTE-Bänder diese unterstützen.

3. Welche US-Netze kann ich mit einem deutschen iPhone generell nutzen?

Ein deutsches iPhone funktioniert nur im Netz von AT&T und mit Einschränkungen im Netz von T-Mobile-USA.

4. Welche Einschränkungen habe ich mit einem deutschen iPhone im Netz von T-Mobile-USA?

T-Mobile-USA verwendet abweichende UMTS-Frequenzen, die derzeit nur vom iPhone 6 unterstützt werden. Mit älteren iPhone-Modellen im T-Mobile-USA-Netz kann deshalb nur EDGE genutzt werden. Internetverbindungen via EDGE sind bedeutend langsamer als via UMTS. In lokal begrenzten Bereichen nutzt T-Mobile-USA offenbar auch europäische Frequenzen; in Einzelfällen kann deshalb auch UMTS nutzbar sein. Für Android-Geräte gilt ebenso: Sehr wenige Modelle unterstützen die abweichenden Frequenzen von T-Mobile-USA.

Update 18.Dezember 2016: Im November hatte ich die Gelegenheit eine Ultra-Mobile-SIM zu testen, die mir freundlicherweise ein Kollege überlassen hatte, der kurz zu vor in den USA war. Ultra Mobile ist T-Mobile USA Reseller. Ultra Mobile bietet „unlimited data“ an, was auf den ersten Blick erst einmal toll klingt. Bei genauerem Hinsehen sind lediglich 2 GB LTE-Daten dabei und danach geht es in den Datenkeller. Mein Kollege hatte die 2 GB LTE wohl schon aufgebraucht, so dass ich nur gedrosselte „unlimited data“ testen konnte. In drei Geräten: iPad Pro, iPhone 7 und einem LTE Hotspot war das Ergebnis sehr ernüchtern – nur 2G mit EDGE waren möglich – praktisch war die Karte damit unbrauchbar.

5. Kann man mit einem deutschen iPhone Sprint oder Verizon nutzen?

Nein, Sprint und Verizon nutzen CDMA-Netze, die nicht mit GSM- bzw. UMTS-Netzen kompatibel sind.

6. Was ist denn der ideale Tarif für Touristen?

AT&T GoPhone – ein Prepaid-Tarif

7. Was sollte ich denn über AT&T bzw. den USA-Mobilfunkmarkt wissen?

a) Prepaid wird in den USA auch als „pay as you go“ bezeichnet.

b) Ein Tarif nennt man in den USA „plan“.

c) AT&T beschränkt – auch im Prepaid-Tarif  „GoPhone“ – die Datenübertraungsgechwindigkeit nicht, je nach Netzauslastung bekommt man den gerade maximal möglichen Datendurchsatz.

d) Wenn das gebuchte Datenvolumen eines GoPhone-Tarifs aufgebraucht ist, wird nicht (wie hier üblich) die Geschwindigkeit gedrosselt, sondern die Verbindung komplett gekappt. Update 05.02.2015: AT&T hat hier eine Änderung vorgenommen: Nach Verbrauch des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit auf 128 kbit/s gedrosselt.

e) Deutsche Mobilfunkanbieter nutzen alle eine sogenannte Blockrundung: Wird die Mobilfunkverbindung unterbrochen, wird der Datenverbrauch der aktuellen Verbindung auf die nächsten vollen 10 oder 100 KB aufgerundet. Hierdurch geht regelmäßig Datenvolumen verloren. AT&T rundet nicht, der Datenverbrauch wird also fairer abgerechnet als hierzulande.

f) Bei GoPhone-Karten ist die SIM-PIN beim Kauf nicht aktiviert.

g) In den USA wird die UMTS-Erweiterung HSPA üblicherweise als 4G bezeichnet. Formal ist aber LTE die 4. Generation der Mobilfunknetze, weshalb in Europa LTE als 4G bezeichnet wird. In den USA zeigen iPhones deshalb 4G im Display an, wenn sie mit einem HSPA-Netz verbunden sind.

h) Beinhaltet der gewählte Tarif keine Telefon- oder SMS-Flat, werden in den USA eingehende SMS und Telefonate berechnet! Das hat einen historischen Grund: Für Mobilfunk werden keine gesonderten Nummern vergeben, d.h. als Anrufer kann man nicht erkennen, ob es sich um eine Mobilfunknummer handelt, deshalb werden eingehende Verbindungen (ähnlich wie bei Roaming) berechnet.

i) Rufnummern werden in den USA sehr schnell wieder vergeben, es ist also nicht ungewöhnlich, wenn man auf eine gerade freigeschaltete Nummer „wirre“ SMS oder Anrufe erhält. Auch Werbe-SMS sind nicht ungewöhnlich.

8. Wie ist es denn mit der Netzabdeckung bei AT&T?

Die Netzabdeckung von AT&T ist im Allgemeinen sehr gut, aber die USA sind nicht nur ein sehr großes Land, sondern in der Fläche auch dünner besiedelt als Deutschland. Dies hat zur Folge, dass es in der Versorgung große Lücken gibt. Das ist kein Phänomen von AT&T, sondern gilt für alle Anbieter. Es kommt in den USA durchaus vor, dass man auf abgelegenen Strecken längere Zeit überhaupt keinen Mobilfunkempfang hat.

9. Wie ist denn das Netz in New York, Los Angeles, San Francisco usw.?

Man kann als Tourist davon ausgehen, dass das AT&T-Netz überall wo eine größere Anzahl an Menschen zusammenkommen gut nutzbar ausgebaut ist.

10. Gibt es eine Netzabdeckungskarte von AT&T?

Ja, findet man via Google… oder hier: https://www.att.com/maps/wireless-coverage.html

11. Wie ist das denn mit den Verträgen/Tarifen bei AT&T? Muss man da irgend etwas kündigen?

Nein, wird ein GoPhone-Tarif nicht mehr neu aufgeladen, beendet er sich von selbst.

12. Kann man Datenvolumen nachbuchen?

Ja, Datenvolumen kann im GoPhone-Tarif jederzeit und unbeschränkt nachgebucht werden.

13. Wo kauft man denn eine AT&T-SIM, hier oder in den USA?

Ich empfehle grundsätzlich nur den Kauf in den USA, aus dem einfachen Grund, dass man nur vor Ort wirklich sichergehen kann, dass die SIM-Karte auch funktioniert. AT&T-Shops gibt es in den USA nahezu flächendeckend, ich empfehle deshalb die GoPhone-SIM direkt in einem AT&T-Shop zu kaufen.

14. Funktioniert Tethering beim iPhone mit einer GoPhone-Karte?

Nein Ja, AT&T hat diese Funktion inzwischen erfreulicherweise freigeschaltet.

15. Funktioniert VoIP mit einer GoPhone-Karte?

Ja, ich konnte mit Sipgate problemlos telefonieren. Unter iOS kann ich hierzu die App Join empfehlen, da Sipgate die eigene App leider schon länger eingestellt hat..

16. Wie bezahle ich denn bei der GoPhone-SIM für neues Guthaben?

Hierfür ist eine Kreditkarte (MasterCard, Visa oder Amex) erforderlich. Deutsche Kreditkarten funktionieren.

17. Wie legt man eigentlich ein Kundenkonto bei AT&T an, um Guthaben nachzuladen etc.?

Die Aktivierung des AT&T-Kundenkontos erfolgt über die Rufnummer, die man vor Ort im AT&T-Shop erfährt und über einen Code, der via SMS zugestellt wird. Dies funktioniert nur innerhalb der USA, da GoPhone-SIMs nicht für Roaming freigeschaltet sind. Auch deshalb empfehle ich den Kauf der Karte vor Ort! Erwirbt man die SIM-Karte in einem AT&T-Shop , wird der Mitarbeiter die Karte i.d.R. betriebsbereit bereitstellen und prüfen, ob sie funktioniert.

18. Kann ich vorher Guthaben aufladen und alle gewünschten Dienste von hier aus buchen, damit ich die Karte in den USA nur noch einstecken muss und alles direkt läuft?

Das ist in der Regel leider nicht möglich, da die Aktivierung des Kundenkontos nur innerhalb des Netzes von AT&T in den USA möglich ist. Wenn die Karte nicht bereits aktiviert kommt und der Lieferant nicht schon ein Kundenkonto fertig angelegt hat und die Zugangsdaten dafür mitteilt, ist es nicht möglich, irgend welche Pakete vorab aus dem Ausland zu buchen. Auch deshalb empfehle ich den Kauf der Karte vor Ort!

19. Wo finde ich die APN-Einstellung? Das APN-Menü wird bei meinem iPhone nicht angezeigt.

Apple möchte die Bedienung einfach halten, deshalb blendet iOS das APN-Menü immer dann aus, wenn eine SIM-Karte von einem Apple-Partner-Anbieter eingelegt ist. Legt man eine SIM-Karte von einem Discounter oder bestimmte ausländische SIM-Karten ein, erscheint das APN-Menü automatisch.

Seit einiger Zeit bietet AT&T die GoPhone-Karte offiziell auch für iPhone-Nutzer an, hierdurch ist keine Eingabe der APN mehr erforderlich, das iPhone stellt dies selbständig ein.

20. Wo finde ich einen AT&T-Shop? Können Sie einen empfehlen?

AT&T-Shops sind so weit verbreitet, wie Telekom-Shops hierzulande, d.h. man findet sie i.d.R. in jeder größeren Stadt in Einkaufszentren oder Haupteinkaufsstraßen. Eine Google-Maps-Suche wird helfen, den für Sie optimal gelegenen Shop zu identifizieren.

Da die USA sehr groß sind, will ich meine Empfehlung auf zwei Shops in New York beschränken, die sehr leicht zu finden sind:

AT&T Times Square
AT&T Empire State Building

21. Kann ich mit einem iPhone 6S oder iPhone 7 und einer AT&T GoPhone-SIM LTE in den USA nutzen?

Ja, LTE ist freigeschaltet und das iPhone 6S/7 unterstütz auch die von AT&T in den USA genutzten LTE-Frequenzen.

22. Haben sich die Tarife geändert, was ist der aktuelle Preis von GoPhone?

AT&T passt Tarifdetails immer mal wieder an. Es lohnt sich deshalb vor einer Reise der Blick auf die AT&T-Webseite. Aktuell bekommt man z.B. 8 GB Datenvolumen für 60 USD und 4 GB für 45 USD.

23. Ich habe noch eine Frage, die hier nicht beantwortet ist!

Dann bitte ich, die Frage als Kommentar zu stellen, damit alle Besucher hier etwas davon haben.

24. Ich habe eine Frage, die ich nicht öffentlich stellen möchte, kann man auch per E-Mail Fragen stellen?

Ja, aber bitte nur über das Kontakt-Formular und bitte wirklich nur, wenn die Frage nicht auch als Kommentar unter diesem Beitrag gestellt werden kann. Wenn die Frage als Kommentar gestellt wird, haben auch andere etwas davon, die möglicherweise die gleiche Frage haben!

122 Comments

Leave a Comment
  1. Frage via E-Mail:

    (…)

    Ich habe mich auch etwas schlau gemacht und gelernt, dass man dazu wohl in den USA dann die APN ändern muss, um dort ins Internet zu kommen.

    Jetzt mein Problem:

    Wir haben alle TELEKOM Verträge und auf unseren IPhone 6 gibt es keine Möglichkeit, die APN zu ändern. Auch die Einstellung „mobiles Datennetzwerk“ haben wir auf unseren Handys nicht.

    Wie kann ich also bei Ankunft in den USA die APN ändern oder gibt es eine andere Lösung.

    (…)

    1. Der entsprechende APN-Menüpunkt wird nicht angezeigt, wenn eine Telekom-SIM in Ihrem iPhone eingelegt ist. Sobald Sie eine andere SIM-Karte einlegen, für die das iPhone die Einstellungen nicht bereits hinterlegt hat, erscheint im Menü automatisch ein neuer Menüpunkt, unter welchem Sie einen anderen APN (= Access Point Name) eintragen können. In Deutschland können Sie das ausprobieren, wenn Sie z.B. eine SIM-Karte von Simyo einlegen.

      Es kann sein, dass die Eingabe des APN bei neuen AT&T-Karten und aktueller iOS-Version sogar gar nicht mehr von Hand nötig ist, zumal AT&T das inzwischen iPhone auch mit dem Prepaid-Tarif GoPhone unterstützt. Das war früher nicht der Fall.

  2. Nach einer längeren Recherche für meinen baldigen USA-Aufenthalt bin ich auf Cricket Wireless gestoßen, die anscheinend das AT&T-Netz nutzen. Haben Sie damit schon Erfahrung gemacht? Mit dem iPhone 5s sollte das ja dann mit der gleichen LTE-Einschränkung funktionieren…

    Cricket bietet für 50$ unlimitiert SMS und Voice an mit 5 GB Daten. Dabei ist auch Flat SMS nach Deutschland, für 5$ zusätzlich auch Flat auf Festnetznummern in Deutschland, für 15$ auch für Mobilfunknummern.

    Scheinen mir ziemlich gute Konditionen zu sein. Hat jemand damit Erfahrung gemacht?

    Grüße, Andreas

  3. Hey wenn ich online schauen will welche prepaid Karte ich nehme werd ich vorher nach der imei von meinem iPhone 6 gefragt nachdem ich sie eingebe sagt es das es nicht geht ??

    Bitte um schnelle Antwort

    1. Ich denke, das kann man ignorieren, kann sein dass das bei jedem iPhone angezeigt wird, das nicht in den USA verkauft wurde.

      1. Ok und T mobile kann ich mit dem iPhone 6 auch ohne Probleme benutzen ? Und wie funktioniert das alles überhaupt mit der Prepaid Karte hatte noch nie eine prepaid Karte .. ?

        Danke für die so schnelle Antwort !:)

        Mit freundlichen Grüßen
        Fabian

  4. Ist es richtig, dass amerikanische Netzanbieter eine amerikanische Sperre rein machen, heißt, dass man das iPhone nachher in Deutschland nicht mehr nutzen kann?
    Meine Tochter hat sich fur ihren USA Aufenthalt extra ein neues iPhone gekauft, was sie natürlich auch über die 10 Monate hinaus noch weiter nutzen möchte.
    Kann man diese Sperre evtl umgehen und gilt das auch für AT&T?
    Vielen Dank!

    1. Nein, das kann ich nicht bestätigen. Wenn ein iPhone keinen SIM-Lock hat, dann bleibt das auch so. Meine iPhones habe ich danach immer problemlos weiter nutzen können – AT&T ändert nichts am Gerät.

  5. Hallo, hat sich bei AT&T bezüglich der UMTS-Frequenzen evtl. etwas grundlegend geändert? Unter http://www.att.com/shop/wireless/gophone.html steht, wenn man unter „Bring your own device“ auf „Check compatibility“ klickt, der Hinweis: UMTS Phone (850/1900 MHz) – das sind doch eben leider die Bänder, die nicht in Europa verwendet werden.
    Oder kann ein deutsches iPhone 5s trotzdem diese Bänder, auch wenn sie in Europa nie verwendet werden?

    1. Hallo, nur weil hier eine Frequenz genutzt wird, die in Deutschland nicht zum Einsatz kommt, heißt das ja nicht, dass es nicht geht 😉

      Die Antwort ist recht simpel: Ja, das iPhone 5s funktioniert in den USA, da alle iPhone 5s-Modelle UMTS mit 850 und 1900 MHz beherrschen.

      Siehe technische Daten: http://www.apple.com/de/shop/buy-iphone/iphone5s

      Auf der Apple-Seite sind für Feinschmecker auch die fünf verschiedenen Regionalversionen des iPhone 5s gelistet.

      Ich kann es übrigens auch selbst bestätigen, 3G und 4G (so nennt AT&T fälschlicher Weise HSPA) geht problemlos mit dem iPhone 5s – LTE ging nicht, da das 5s die LTE-Frequenz von AT&T nicht beherrscht. Das geht erst mit dem iPhone 6.

    1. Hallo,

      auf der Webseite liest es sich tatsächlich so, als wenn es den 4GB-Plan nur für Residents gibt, aber ich würde die Angaben auf der AT&T-Seite generell nicht so ernst nehmen. Zum einen ändert sich immer mal wieder etwas und zum anderen sind die Mitarbeiter i.d.R. daran interessiert, einem etwas zu verkaufen – die müssen US-typisch Verkaufsquoten erfüllen.

      Ich wurde bei AT&T noch nie noch einer Adresse gefragt – das ist in den USA mangels Meldepflicht eh nicht von solche Bedeutung wie hierzulande. Ich habe einmal mitbekommen, dass ein Mitarbeiter die Adresse des Stores als meine Adresse eingegeben hat – das habe ich aber später beim Nachfüllen des Guthabens bemerkt.

  6. Ich habe im Flieger diesen Artikel gelesen und mir heute in Boston eine AT&T GoPhone Karte besorgt. Funktioniert alles super – danke für die Infos. Ich wollte nur noch hinzugügen das Tethering mit meinem iPhone kein Problem ist. „Personal Hotspot“ ist eingeblendet und funktioniert auch! Ich nutze ein iPhone 5s.

  7. Hey,
    erstmal vielen Dank für deinen Artikel.
    Ich bin gerade in den USA und versuche mir einen Mobilfunkvertrag zu organisieren, dabei muss ich aber feststellen, dass das alles gar nicht so einfach ist wie ich zuerst dachte… Nach langen hin und her mit Sprint (ich hab erst später entdeckt, dass das mit denen gar nicht geht) bin ich heute zu einem AT&T Store, um mich da zu erkundigen. Ein Mitarbeiter legte auf Nachfrage, ob das iPhone den hier funktionieren würde eine SIM Karte ein, startete das iPhone neu und zeigte mir dann, dass „No Service“ angezeigt wird. Angeblich hätte ich einen SIM Lock, jedoch kann dies nicht sein, da ich in Deutschland das iPhone schon mit verschiedenen Netzen gebraucht habe.

    Nun also meine Frage, muss man erst die APN´s einstellen und aufsetzen oder sollte es nach dem Einlegen sofort klappen?

    Ich bitte um eine schnelle Antwort,

    Yan

        1. Das iPhone 6 funktioniert auf jeden Fall im At&t-Netz. Ich würde dem Gerät etwas mehr Zeit zur Netzsuche geben bzw. die Netzsuche mal manuell anstoßen.

  8. Interessante Seite, danke schon mal dafür. Aber wie schaut es aus, kann ich im AT&T Store auch einen Stick mit Sim-Karte kaufen, um mit dem MAC ins Netz zu gehen, ich möchte nicht über Telefon gehen. Oder kann ich den Stick schon in Deutschland kaufen ? Laufe ich dann nicht Gefahr, das die Frequenzen nicht erkannt werden?

    1. Hallo, im Gegensatz zum iPhone, das auch die AT&T-UMTS-Frequenzen unterstützt, beherrschen hier verkaufte Surfsticks diese i.d.R. nicht! Besser ist die Lage meist bei LTE Sticks oder Hotspots – hier gibt es Modelle, die teilweise im LTE-Modus funktionieren sollten. Die sicherste Methode ist jedoch einen Stick von AT&T vor Ort zu kaufen, den es natürlich auch gibt http://www.att.com/devices/netgear/beam.html#sku=sku6610389 (170 USD ohne Vertrag) oder ein iPhone via Tethering zu nutzen.

  9. Hallo,
    wir fliegen im Dezember nach New York. Da wir nur 5 Tage dort sein werden, möchte ich keine Karte oder ähnliches kaufen. Kann ich mein iphone 6 in den USA nutzen um telefonisch erreichbar zu sein?
    Vielen Dank vorab.

  10. Hallo Herr Kurz,
    mit Begeisterung habe ich Ihre Website entdeckt!
    Vor allem Ihre Fotos und Ihre USA Iphone FAQ-Liste
    haben mich sehr begeistert!
    Ich habe noch eine Frage zu Ihren Erfahrungen mit einem deutschen Iphone 6 ohne simlock in den USA.
    Haben sie zufällig mit dem Anbieter „Ultra Mobile“ schonmal Erfahrungen gemacht?
    http://ultra.me/plan/29
    Dieser und auch die anderen Tarife erscheinen mir als sehr preisgünstige Angebote und wenn ich richtig gelesen habe handelt es sich auch um Prepaid-Tarife.
    Die technischen Daten des Tarifs habe ich mit denen meines deutschen Iphone 6 abgeglichen, bei der Nutzung eines deutschen Iphones sollte es zu keinen Problemen kommen oder?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    1. Hallo, mit dem genannten Anbieter habe ich keine Erfahrungen, aber es handelt sich dabei wohl um einen Reseller bzw. virtuellen Anbieter, der das T-Mobile-USA-Netz nutzt: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_United_States_mobile_virtual_network_operators

      Insofern gelten die obigen Aussagen in Bezug auf T-Mobile USA. Alle regionalen Modelle des iPhone 6 unterstützen auch die LTE-Frequenz von T-Mobile (1700/2100): http://www.apple.com/de/iphone-6/specs/

      Ihr iPhone 6 sollte also funktionieren. Für einen anschließenden Erfahrungsbericht hier wäre ich dankbar.

  11. Hallo Herr Kurz,
    kann man ein in Deutschland gekauftes iphone 6, das noch nie in Deutschland / mit einer deutschen sim Karte in Betrieb genommen wurde in USA benutzen (mit AT&T sim) oder ist es erforderlich, das iphone erstmalig in Deutschland zu aktivieren?
    Besten Dank für eine Antwort!

    1. Wo das iPhone erstmalig aktiviert wird, sollte keine Rolle spielen. Für die Aktivierung ist jedoch eine Apple-ID notwendig. Es könnte natürlich sein, dass es Probleme gibt, wenn man mit einer deutschen Apple-ID versucht, ein iPhone zu aktivieren. Da man eine US Apple-ID jedoch in Deutschland verwenden kann, würde ich hier kein Problem erwarten. Da die Aktivierung jedoch schnell erledigt ist, würde ich sicherheitshalber das iPhone bereits hier aktivieren.

  12. Hallo,
    eine Frage hätte ich noch: Funktioniert VerizonWireless wirklich nicht mit einem deutschen Iphone 6 ???
    Danke und Gruß

    1. Mein aktueller Informationsstand ist, dass es nicht geht – aus folgenden Gründen:

      – nicht jedes iPhone 6 Modell (es gibt acht regional unterschiedliche Modelle http://www.apple.com/de/iphone-6/specs/ unter „Drahtlose Technologien“) unterstützt die dafür notwendige CDMA-Technik
      – (zumindest früher) wurden Geräte in CDMA-Netzen auf das Netz registriert, hatten also keine SIM-Karte, war ein Gerät einmalig aktiviert, konnte es nicht auf ein anderes Netz transferiert werden (ob das bei aktuellen Geräten noch so ist, weiß ich nicht)

      Aber man kann es anscheinend selbst prüfen, indem man die IMEI-Nummer auf der Verizon-Webseite checken lässt:
      https://billpaysvc.verizonwireless.com/vzwprepay/prepay/nos/showPhoneActivationPage.action

      Für einen Erfahrungsbericht mit Verizon wäre ich dankbar, bisher habe ich nur von Fällen gehört, in denen es nicht ging.

  13. Mit dem iPhone 6 bzw. 6s ist es mittlerweile möglich, Verizon zu nutzen. Voraussetzung ist, dass die IMEI in der Verizon-Datenbank vorhanden ist. Prepiadpläne analog zu AT&T, für Roundtrips mit zwei Handys durch CA, UT und AZ die beste sich ergänzende Netzabdeckung.

  14. Ich habe ein deutsches Iphone 4 und einen Tariff in den USA, Anbieter AT&T, Ich habe 2GB Data, kann sie aber nicht benutzen! Telefonieren und SMS schreiben funktioniert super! Die SIM-Karte habe ich gezwungenermaßen schon ausgetauscht, es funktioniert aber immer noch nicht!

  15. Hallo Herr Kurz, plane die Nutzung einer AT&T – Karte mit GoPhone-Tarif in einem iphone 5c. Gibt es hier Unterschiede beim Telefonieren bzw. Datenverbrauch im Vergleich zu den oben oft beschriebenen 5s oder 6er-Modell?

    1. Hallo,

      das iPhone 5c ist nicht mit dem 5S und dem 6(S) zu vergleichen. Technisch ist es, wenn ich mich richtig erinnere, auf dem Niveau des iPhone 5 (also ohne s). Insofern gilt das hier zum iPhone 5 Gesagte. Die technischen Daten des 5c finden sich hier: https://support.apple.com/kb/SP684?locale=de_DE

      Es gibt vom 5c fünf regional verschiedene Untermodelle (A1532, A1532, A1456, A1507 und A1529). Unter Einstellungen > Allgemein > Info kann man nachsehen, welches Modell man hat.

      Beim Datenverbrauch gibt es keine Unterschiede, ich vermute aber dass sie nicht den Datenverbrauch sondern die Datenverbindung generell meinen? Bzgl. der Datenverbindung kann es sein, kommt darauf an, welches regionale Modell Sie haben, dass LTE in den USA nicht funktioniert oder dass sogar HSPA nur eingeschränkt möglich ist.

      Sicherheitshalber würde ich mit dem 5c nur AT&T verwenden und nicht TM USA.

  16. Hallo, tolle Website! Habe die FAQ gelesen aber trotzdem noch eine Frage: ich war 2015 mit meinem iPhone5s in USA (Region rund um Yosemite) und hatte leider meist kein Netz um ins Internet zu gehen (mit einer USA T-Mobile Sim Karte), was sehr ärgerlich war, da ich mir extra eine große Datenmenge gekauft hatte. Komischeres hatten andere mit ihren Mobil Phones durchaus Netz, nur ich nicht. Daher hoffe ich, dass es an T-Mobile gelesen hat. Nun fliege ich April 2016 nach Las Vegas und werde dort in verschiedenen Regionen unterwegs sein (Arizona, Nevada, Utah), meist rund um und in Nationalparks. Ich würde Ihrer Empfehlung folgen und nun eine At&t Karte kaufen. Haben Sie Erfahrung mit der Netzabdeckung in solchen Regionen? und ist es richtig, dass ich bei dem „plan 60“ auch text und talk nach Deutschland dabei habe? danke vorab und grüße, Inci Auth

    1. Hallo,

      das AT&T-Netz ist in der Fläche besser ausgebaut als das von T-Mobile USA – hinzu kommt die Problematik, dass TM USA zum Teil Frequenzen nutzt, die nicht alle hier verkauften Geräte beherrschen. Mit AT&T habe ich bereits Erfahrungen im und um den Yosemite gesammelt, aber auch in Las Vegas und am Grand Canyon. In aller Regel war die Netzabdeckung gut.

      Auf Grund der schieren Größe der USA ist es jedoch ganz normal, dass es große Flächen gibt, in denen mal gar kein Netz oder nur bestimmte Netze verfügbar sind.

      Am einfachsten kann man die Netzabdeckung mit der Wireless Coverage Map von AT&T prüfen: https://www.att.com/maps/wireless-coverage.html

  17. Hallo, habe heute eine At&t gophone Karte gekauft und in ein Schweizer iPhone 6 ohne simlock eingesetzt. Telefonieren und SMS funktionieren problemlos, aber trotz 1.5GB Datenvolumen funktioniert die Datenverbindung nicht. Fehlermeldung: Could not activate mobile data network. You are not subscribed to a mobile data service. Wissen Sie eventuell woran das liegen könnte? Besten Dank bereits in Voraus!

  18. Hallo, super Artikel,
    ich habe vor im Sommer die Westküste der USA zu bereisen (Roadtrip) und suche nach der richtigen SIM. Dabei bin ich hier auf dem sehr informativen Artikel gestoßen.
    Meine Frau hat eine Iphone 6s (A1688) welches scheinbar keine Problem mit dem AT&T Netz hat, aber ich habe ein älteres Model das Iphone5 (A1429). Wie sieht das hier mit der Kompatibilität aus? Ich habe es so verstanden, das ein LTE hiermit nicht möglich ist, aber ein „langsameres“ Internet sollte gehen, oder habe ich es falsch verstanden?

    Vielen Dank!
    Michael

    1. Hallo, sowohl das iPhone 6s als auch das iPhone 5 sollten mit dem AT&T-Netz problemlos funktionieren. Und ja, richtig verstanden, mit dem iPhone 5 wird LTE nicht möglich sein, da das iPhone 5 nur eine LTE-Frequenz unterstützt, die in den USA nicht verwendet wird. Es wird mit dem iPhone 5 jedoch HSPA (in den USA 4G genannt) möglich sein. HSPA (https://de.wikipedia.org/wiki/High_Speed_Packet_Access) ermöglicht Datenraten bis um die 40 MBit/s im Download – es muss also nicht mit langsamen Netz gerechnet werden.

  19. Hallo, hier nun meine Frage. Ich möchte für meine 3 wöchige Floridareise mein altes Iphone 4 zum Telefonieren und whatsappen aktivieren. Habe bereits eine USA gophone simkarte. Kann ich diese auch in Deutschland aktivieren? LG

    1. Hallo, ich empfehle grundsätzlich, die Karten immer erst in den USA zu erwerben, da man nur dann sicher sein kann, dass sie auch wirklich aktiv sind. GoPhone-Karten sind nicht für Roaming freigeschaltet, d.h. Sie können die Karte außerhalb der USA nicht in Ihr Gerät zum Testen einlegen. Wenn Ihre Karte aktiviert geliefert wurde, müsste man Ihnen die Nummer und eine vierstellige Online-PIN mitgeliefert haben. Über die Webseite https://www.paygonline.com können Sie sich mit diesen Daten einloggen und nachsehen, welcher Tarif auf der Karte gebucht ist. Wenn Sie diese Daten nicht haben, dann können Sie sich die PIN erst in den USA via SMS senden lassen. Mein Tipp: in den USA in einen AT&T-Shop gehen und sich dort das Gerät einrichten lassen.

      1. Danke für die Antwort. Die Karte wurde von einem Kollegen direkt aus den USA mitgebracht, da ich vorab gerne die Nummer hier vor Ort gelassen hätte. Ich werde es dann direkt nach der Einreise freischalten lassen.

  20. Hallo,
    vielen Dank für die vielen Informationen. Gibt es Erfahrungswerte bzgl. der Netzabdeckung auf den Hawaii-Inseln (Maui, Kahai und Big Island)? Wie sind denn die aktuellen Preise für den AT&T Tarif?

    1. Zur Netzabdeckung in Hawaii kann ich nichts sagen, dort war ich noch nie, aber generell ist das AT&T an allen Stellen ausgebaut, an denen sich eine signifikante Menschenmenge bewegt. Die Netzabdeckungskarte sollte helfen: https://www.att.com/maps/wireless-coverage.html

      Ich war vergangene Woche erst wieder in den USA und habe einen aktuellen Erfahrungsbericht gepostet: https://www.alexander-kurz.de/2016/04/03/lte-mit-dem-iphone-6s-und-einer-att-sim-in-den-usa-der-aktuelle-stand/

      Dort findet sich auch ein Link zu den aktuellen drei verschiedenen GoPhone-Tarifen: https://www.att.com/shop/wireless/gophone-plans.html/

  21. Lieber Alexander,
    ein tolles Forum, vielen, vielen Dank.

    Ich habe ein I Phone 5 S (A1457) ohne SimLock und gehe bald für 10 Monate in die USA (New York, Manhattan).
    Laut der Apple Store Leute wird mein I Phone dort nicht einwandfrei funktionieren, LTE fehlt? Was heißt das? Schnelles Internet und Telefonieren wird für mich vor Ort wichtig sein. Welches Netz (At& T oder T Moblie) empfiehlst kannst Du in Manhanttan empfehlen? Sollte ich mir ein I Phone 6 s zulegen?

    1. Also zunächst mal, es heißt „iPhone 5s“ und nicht „I Phone 5 S“ – so viel Zeit muss sein 😉

      Die Auskunft der Apple Store Mitarbeiter ist korrekt, das iPhone 5s unterstütz die LTE-Frequenzen von AT&T nicht. Für’s Telefonieren ist dies nicht relevant, aber für die Datennutzung schon. Mit einem iPhone 5s kann man im AT&T-Netz nur UMTS (https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Mobile_Telecommunications_System) und HSPA (https://de.wikipedia.org/wiki/High_Speed_Packet_Access) nutzen.

      Im Marketing in den USA wird HSPA oft auch als „4G“ bezeichnet, das ist formal falsch und hier besteht Verwechselungsgefahr, denn Technisch ist HSPA nur eine Erweiterung des UMTS-Standards also von 3G und kein neuer Standard der 4. Generation. Hierzulande ist mit „4G“ i.d.R. LTE gemeint – als 4. Genration der Mobilfunknetze. (1G = GSM, 2G = EDGE, 3G = UMTS, HSPA, 4G = LTE)

      Theoretisch sind die Geschwindigkeiten von HSPA für nahezu alle denkbaren Anwendungen auf Smartphones ausreichend, in der Praxis sind LTE-Netze aber viel responsiver, die Datenlaufzeiten sind bei LTE also viel geringer. Dies macht sich z.B. bei der Facebook-App dadurch bemerkbar, dass sich der Newsfeed mit LTE schneller aktualisiert, oder dass bei Whatsapp Nachrichten schneller versendet werden. Insbesondere beim Senden von Daten bestehen zwischen LTE und HSPA heftige Unterschiede, sodass man den Unterschied zwischen LTE und HSPA i.d.R. gut bemerken kann.

      So, das ist die Theorie und das gilt hier in Deutschland z.B. auch für das sehr gut ausgebaute LTE-Netz der Telekom. Das At&t-Netz in New York ist nicht schlecht, aber verglichen zu deutschen Standards eher mittelmäßig bis schlecht. Ich war gerade erst in NYC und habe meine Erfahrungen hier: https://www.alexander-kurz.de/2016/04/03/lte-mit-dem-iphone-6s-und-einer-att-sim-in-den-usa-der-aktuelle-stand/ niedergelegt.

      Da ich LTE nicht bewusst abgeschaltet habe, kann ich nicht sagen, wie viel schlechter UMTS/HSPA im Vergleich gewesen wäre. Grundsätzlich ist es natürlich angenehmer, wenn man bzgl. des Netzes die Auswahl hat und At&t wird das Netz sicher kontinuierlich ausbauen. Insofern würde ich in der Tat den Kauf eines iPhone 6s empfehlen, wenn finanziell darstellbar. Ich hatte in NYC mein direkt bei Apple in Deutschland gekauftes iPhone 6s dabei und konnte damit problemlos LTE nutzen.

      Mit dem iPhone 6s könntest Du übrigens auch T-Mobile USA nutzen. Ich habe hier immer (siehe oben) darauf verwiesen, dass man die Finger von T-Mobile USA lassen soll – wegen Kompatibilitätsproblemen mit in Europa verkauften Smartphones, das gilt, zumindest gemäß der technischen Daten, für das iPhone 6s nicht mehr, da Apple die Anzahl der unterstützten Frequenzbänder erhöht hat.

      ABER: Ich selbst habe T-Mobile USA noch nicht getestet, insofern bleibe ich bei der Empfehlung At&T GoPhone zu nutzen.

  22. Hallo Alexander, das Forum von dir ist wirklich sehr informativ. Kannst du evtl. noch beantworten, ob das deutsche iPhone se (A1723) im US-Netz von AT&T LTE-fähig wäre. Es ist technisch ja wohl eine Mischung aus 5s und 6s. Vielen Dank für deine Hilfe.

  23. Hallo zusammen,

    ich werde für 1 Jahr oder länger in die USA entsandt. Dafür benötigen meine Kollegen und ich auch ein Geschäftshandy in den USA. Dieser Vertrag soll natürlich über unsere Tochtergesellschaft in den USA laufen. Nun frage ich mich welcher Mobilfunkvertrag hier für mich in Frage kommen würde? AT&T wahrscheinlich? Standort unserer Tochtergesellschaft ist in Charlotte North Carolina.

    Kann ich den Vertrag direkt bei AT&T online abschließen und die Mobiltelefone plus Karte werden mir nach Deutschland geschickt damit ich diese gleich mitnehmen kann in die USA? Die Nummern würden wir gleich benötigen damit wir unsere Visitenkarten fertig machen könnten.

    Vielen Dank vorab für eure Hilfe.

    1. Hallo, soweit mir bekannt ist, versendet AT&T keine SIM-Karten ins Ausland. Ich würde unter Verweis auf Punkt 13 der FAQ auch empfehlen, den Vertrag vor Ort abzuschließen.

      Je nachdem, welches Smartphone zum Einsatz kommt, könnte auch T-Mobile USA von Interesse sein, dort gibt es auch Verträge, die monatlich gekündigt werden können (http://www.t-mobile.com/cell-phone-plans.html).

      Wenn eine Tochtergesellschaft vor Ort existiert, kann vielleicht ein Kollege vor Ort den Vertrag organisieren und die Nummer vorab mitteilen.

  24. Hallo ich habe eine frage ich habe mir eine AT&T GoPhone card gekauft hier in Deutschland und sie auf der webseite aktiviert aber habe trozdem kein netz benutze ein IPhone 6S Plus mit meinem 6Plus von lezten jahr hatte es einfach funktioniert und mit meinem neuen nicht

  25. Hi Alex,

    Du hattest mal folgendes geschrieben:

    Wenn man in einen AT&T Shop geht, muss man deshalb unbedingt folgende Regeln beachten:

    – Nie, nie, nie sagen, dass man die SIM für ein iPhone will, sonst heißt es, dass das nicht unterstützt wird und man bekommt die SIM nicht.
    – Nicht sagen, dass Ihr Datenpakete nutzen wollt, sonst bekommt man erzählt, dass das nur mit Mobiltelefonen geht, die man bei AT&T kauft.
    – Einfach sagen, dass man nur telefonieren will und wenn man gefragt wird, was man für ein Telefon hat, z.B. behaupten, man habe ein freigeschaltetes Nokia-GSM-Telefon oder ähnliches.

    Stimmt das noch immer? Ich reise im August mit meinem iPhone 4 nach Seattle und frage mich ob es nicht eine Möglichkeit gibt so eine AT&T GoPhone SIM zu erwerben ohne dem Verkäufer eine vom Pferd zu erzählen. Am liebsten würd ich gerne mein iPhone 4 auf den Tisch legen und sagen: Make it work 😉

    Ich mein, wenn ich so ne SIM erwerbe und es funktionniert nicht und ich dem Verkäufer nicht sagen kann, dass ich ein iPhone habe, gehts ja irgendwie nicht voran, oder?

    Beste Grüße,

    t.

    1. Das gilt nicht mehr, GoPhone-SIMs gehen zum Glück inzwischen ohne Probleme über die AT&T-Theke. Man kann inzwischen problemlos sagen, was man hat. Es kann höchstens sein, dass beim iPhone 4 der Hinweis kommt, dass damit nur 3G gehen wird.

  26. Hey Alexander! Super Seite hier! Fliege in 4 Wochen in die USA und hab ne Frage. Würde mir nach allem was ich gelesen habe eine AT&T Go Phone Karte mit 3GB internet für 45$ holen. Habe ein iPhone 6. LTE sollte dann funktionieren oder? Und was ich noch nicht verstehe… was passiert wenn ich in Deutschland anrufe? Geht das? Wird das dann Pro Minute abgerechnet? Und von welchem Guthaben? Danke für eine Info

    1. Von Telefonaten nach Deutschland über eine GoPhone-SIM würde ich abraten, zumindest wenn es nicht um Festnetznummern geht. Man kann „International long distance calling“-Optionen buchen: https://www.att.com/shop/wireless/gophone-plans.html, aber selbst die günstigste Option für 5 USD beinhaltet nur 250 Minuten ins Festnetz.

      > Wird das dann Pro Minute abgerechnet?
      Ja, Gespräche in Mobilfunknetze kosten happige 1.66 USD/Min. Ich rate dazu per VoIP zu telefonieren, z.B. mit Sipgate (FAQ Frage 15) oder mit Skype. Mit Sipgate habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, das hat schon 2012 mit dem iPhone 4 im AT&T-Netz prima funktioniert und zuletzt mit dem iPhone 6s natürlich auch.

      > Und von welchem Guthaben?
      Natürlich von Guthaben, welches man zusätzlich aufladen muss. Genauso wie bei Prepaid-Karten hierzulande kann nicht telefoniert werden, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist.

      1. Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich wohl die 250min noch dazubuchen nur für den Fall der Fälle… sonst werde ich wohl facetime über wlan nutzen. Kannst du mir noch sagen ob LTE mit dem iPhone 6 klappt?

        Viele Grüße
        Joggl

        1. AT&T verwendet vier verschiedne LTE-Bänder (2, 4, 17 und 30). Alle iPhone-6-Modelle unterstützen drei dieser Bänder (http://www.apple.com/de/iphone-6/specs/). LTE sollte insofern funktionieren. Ich habe es selbst nur mit dem iPhone 6s getestet, was wieder mehr Frequenzen unterstützt, damit ging es auf jeden Fall.

  27. Hallo Herr Kurz,

    Vielen Dank für diese schöne Seite.

    Haben Sie schon Erfahrung mit H2O oder anderen AT+T Netz Nutzern gemacht ??

    1. Provider, die das AT&T-Netz nutzen, habe ich bisher noch nicht getestet. Wenn ich die Tarifübersicht von H2O-Wireless (https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=planMin) richtig interpretiere, dann beinhaltet der Pay-als-you-Plan auch gar kein Datenvolumen und klickt man weiter, findet sich auch keine Datenoption, damit wäre der Tarif für mich auch komplett uninteressant. Hinzu kommt, dass ich nicht wüsste, wo die entsprechenden SIM-Karten zu erhalten wären.

  28. Super informative Seite!!
    Bei xxx (Name des Anbieters entfernt, da ich keine Werbung für Unternehmen machen möchte, deren Leistungen ich noch nicht selbst getestet habe) kann man eine AT&T GoPhone Sim-Karte erwerben, die in USA, Kanada und Mexiko funktionieren sollte. Wir reisen im September ein Jahr lang kreuz und quer durch Nordamerika und wollen o.g Sim-Karte dazu nutzen – allerdings mit LG-P880. Könnte man eine AT&T GoPhone Sim-Karte auch in USA erwerben und funktioniert diese dann auch in allen 3 Ländern?
    Lieben Dank im voraus. Heidi

      1. Funktioniert die AT&T GoPhone Sim-Karte auch im ZTE MF60 Mobile Hotspot bzw. in Sim-Lookfreien Internetsticks?
        Danke im voraus

  29. Hallo, ich benötige eine Karte (Telefon und Data) nur für Kanada, mit Aankunft und Abflug in Kanada. Kann ich die Karte (AT&T GoPhone) auch in kanada erwerben?

  30. Hallo Alexander. Vorab: Super Seite!
    Ich habe ein altes IPhone 4 welches ich mit folgender SIM Karte ausstatten würde:
    [Link zu Amazon entfernt, da ich keine Werbung für Produkte machen möchte, die ich selbst noch nicht getestet habe.]
    Meinst du das funktioniert? Muss ich dann noch irgendwas am Handy umstellen oder reicht die Aktivierung, welche ich von Deutschland aus noch machen würde.

    1. Hallo, das iPhone 4 wird in den USA nur mit AT&T funktionieren und auch nur mit 3G/UMTS. Wichtig ist, dass auf dem iPhone die aktuellste, verfügbare Version von iOS installiert ist. Es könnte sein, dass es mit einem iPhone 4 Probleme gibt, weil zum Zeitpunkt als das iPhone 4 aktuell war, AT&T keine Prepaid-Angebote für iPhones angeboten hat und technisch verhindert hat, dass diese genutzt werden. 2011 hatte ich einen Blog-Beitrag geschrieben, wie man diese Probleme umgehen kann: https://www.alexander-kurz.de/2011/07/30/usa-urlaub-mit-dem-iphone-wie-man-ein-freigeschaltetes-iphone-mit-einer-att-gophone-prepaid-sim-nutzen-kann/
      Es kann sein, dass das bei einem iPhone 4 noch notwendig ist, weil – soweit ich weiß – für das iPhone 4 die aktuelle Version von iOS nicht verfügbar ist.
      Gerade in diesem Fall möchte ich noch einmal auf Punkt 13 der FAQ-Liste verweisen und rate dringend dazu, die Karte direkt bei AT&T in den USA zu kaufen, dann kann der Verkäufer auch gleich alles so einstellen, dass es klappt.

  31. Hallo,
    ich besitze ein iPhone 6 mit der Modell-Nr. Modell A1688. Laut der Website von Apple http://www.apple.com/iphone/LTE/#iphone-6s-iphone-6s-plus funktioniert dieses Modell hinsichtlich LTE aber nicht im Netz von AT&T (Modell l A1633 /l A1634), dafür aber zum Beispiel in den Netzen von Verizon und T-Mobile. Da hier im Forum über gerade AT&T empfohlen wird, bin ich jetzt etwas irritiert. Habe ich die Apple Website vielleicht falsch verstanden? Wäre dankbar, wenn sie etwas Licht ins Dunkle bringen könnten.
    Schöne Grüße
    Axel

    1. Hallo,

      ein „iPhone 6“ mit der Modellnummer A1688 gibt es nicht, das Modell A1688 ist ein „iPhone 6s“, dieser Unterschied ist technisch von Bedeutung, da die Geräte unterschiedliche Frequenzbänder unterstützen. Grundsätzlich gilt bei Apple, je neuer desto mehr Frequenzbänder unterstützt das Gerät. Aber da Sie die technischen Daten vom iPhone 6s verlinkt haben, gehe ich davon aus, dass das nur ein Tippfehler war. (Bitte nicht falsch verstehen, ich will darauf nicht herumreiten, der Unterschied zwischen 6 und 6s ist aber bedeutend für die Nutzung.)

      Mit AT&T funktioniert das iPhone 6s auch mit LTE und Tethering ohne Probleme, das kann ich aus eigener Erfahrung berichten, das habe ich zuletzt im März in dieser Kombination genutzt.

      Gem. der technischen Daten des iPhone 6s wird dieses auch bei T-Mobile USA funktionieren. Das Problem mit T-Mobile USA ist, dass dort für UMTS/3G eine Sonderfrequenz genutzt wird, die früher von praktisch keinem Gerät, das hierzulande verkauft wurde, unterstütz wurde. Diese Sonderfrequenz wird aber zunehmend zugunsten von LTE aufgegeben. T-Mobile USA müssten Sie also auch nutzen können. Wenn Sie sich nur an Touristen-Hotspots aufhalten oder nur an einem bestimmten Ort verweilen, kann das TM-Netz vor Ort sogar besonders gut sein.

      Ich empfehle USA-Reisenden aus drei Gründen AT&T:

      1. Ich weiß, dass es funktioniert, da ich es selbst vielfach getestet habe.
      2. Das AT&T-Netz ist mit den meisten hier verkauften, auch älteren Geräten kompatibel.
      3. AT&T hat in den USA (in der Breite gesehen) die wahrscheinlich beste Netzabdeckung.

      Nun zu Verizon und Sprint:

      Diese beiden Netze empfehle ich grundsätzlich nicht, denn es sind Netze mit CDMA-Unterbau! CDMA ist eine Alternativ-Technik zu dem in Rest der Welt überwiegend bekannten GSM und UMTS. GSM und CDMA sind nicht mit einander kompatibel.

      Ein wesentlicher Unterschied bei CDMA ist, dass Mobilfunkgeräte ohne SIM-Karte auf ein Netz registriert werden und zwar dauerhaft. So war das zumindest in der Vergangenheit. Auch heute muss man z.B. bei Verizon noch die IMEI des eigenen Gerätes registrieren lassen, wenn man es dort nutzen möchte (https://www.verizonwireless.com/bring-your-own-device/). Das iPhone 6s ist eines der wenigen Geräte am Markt, die technisch in der Lage sein müssten auch in CDMA-Netzen zu funktionieren, es ist aber unklar, ob dies für einen kurzen Aufenthalt in den USA sinnvoll ist, da das Gerät wahrscheinlich vor der Abreise wieder vom Verizon-Netz entkoppelt werden muss, damit es hier wieder mit der SIM-Karte funktioniert. Da es bei CDMA keine SIM-Karte gibt, würde das Gerät dann hier sonst vermutlich weiter als Verizon-Gerät agieren. Früher war das definitiv ein Problem, ob das heute noch so ist, kann ich mangels eigenem Test, nicht beantworten. Wenn Sie es auf eigene Gefahr testen wollen, würde ich mich mich natürlich über einen anschließenden Bericht hier als Kommentar zum Blog-Beitrag freuen.

      PS: Sollten Sie doch das „iPhone 6“ gemeint haben und nicht das „6s“ wäre die genauer Modellnummer wichtig, denn davon gab es vier verschiedene Versionen.

  32. Hallo, ich habe als „regelmäßiger“ USA Reisender (nämlich 4 mal im Jahr für je 1 Woche) vielleicht andere Anforderungen, als der typische USA-Urlauber. Ich brauche also eine Karte, die ich dauerhaft halten kann, mit möglichst geringen laufenden Kosten und zubuchbarem Datenvolumen, aber natürlich nur in den einzelnen Wochen wo ich drüben bin.

    Dafür bin ich bisher mit dem T-Mobile Tarif „Pay-as-you-go“ recht zufrieden: $3 pro Monat plus zubuchbarer Datenpass von 1GB mit 1 Woche Gültigkeit für $10.
    (T-Mobile ist da übrigens recht kulant, d.h. bei fehlendem Guthaben um die $3 zu begleichen, wird der Account nicht gleich geschlossen.)
    Macht also bei mir maximal $76 pro Jahr.
    Funktioniert super, ich telefoniere ausschließlich über die Datenverbindung.

    Den Nachteil des T-Mobile Netzes muss ich natürlich auch erfahren, nämlich deutlich schlechtere Netzabdeckung in ländlichen Regionen.
    Habe mir dafür auch ein billig-US-Android Fon für $60 gekauft, um die Schwierigkeiten mit den unteschiedlichen UMTS Frequenzbändern in Deutschland/USA zu vermeiden. Auch dies wird ein USA-Urlauber wohl eher nicht machen.

    Als eine solche „Dauerkarte mit quartalsweiser Datennutzung“ scheinen mir die AT&T Tarife mit $60, $45, $30 pro Monat oder $2 pro Tag etwas teuer. Der 25ct Tarif erlaubt ja leider keinen Datenpass.
    Oder habe ich da eine Möglichkeit übersehen ? Kann man GoPhone auch vorübergehend stillegen, oder fallen die monatlichen Kosten immer an ?

    Viele Grüße
    Daniel

    1. Hallo, man kann bei GoPhone, dafür gibt es eine Option im Kundenmenü, zwischen den verschiedenen Tarifen springen. Es sollte also möglich sein, monatsweise nach Bedarf zwischen den verschiedenen Tarifen zu wechseln.

      Ausprobiert habe ich das selbst noch nicht, da ich mit größeren Abständen in den USA bin. Kosten kann man bei GoPhone praktisch dadurch verhindern, dass man das Guthaben nicht auflädt, automatisch wird nichts eingezogen oder verlängert.

      Die Karten werden jedoch viel schneller deaktiviert als in Deutschland üblich. Schon nach wenigen Monaten der Inaktivität kann eine Karte deaktiviert und die Nummer neu vergeben werden.

  33. Hallo,
    Erst einmal vielen Dank für die guten Informationen.
    Ich überlege im Oktober in den USA ein neues Iphone 7 Plus zu kaufen.
    Ich würde es dann für den 3 Wochen Urlaub gleich nutzen wollen.
    Kann ich da einfach in einen AT + T shop gehen und es mit einer Prepaid Karte nutzen?
    Kann ich das Gerät hinterher in Deutschland bei T Mobile mit allen Funktionen nutzen?
    Lg
    Andreas

    1. Hallo, in den USA wird ein anderes iPhone 7-(Plus)-Modell verkauft als hier. Die Telekom nutzt in Deutschland die LTE-Bänder 3, 7 und 20 (https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_LTE-Netzwerken). Alle iPhone-7-Modelle unterstützen diese Frequenzen (http://www.apple.com/de/iphone-7/specs/), insofern sollten hier keine technischen Bedenken bestehen.

      Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Sie derzeit ein iPhone 7 im Freiverkauf in den USA erhalten werden, denn Apple selbst verkauft aktuelle Modelle – anders als hierzulande – i.d.R. nur mit Laufzeitvertrag oder mit Vertragsverlängerung. Bei bisherigen iPhones hat es immer eine Weile gedauert, bis diese ohne Vertrag in den US Apple-Stores erhältlich waren. Bei AT&T selbst stehen die Chancen, ein Gerät ohne Laufzeitvertrag kaufen zu können, sehr schlecht, da man dort natürlich kein Interesse daran hat, nur das Gerät zu verkaufen, das dürfte auch für die anderen Anbieter gelten.

      Hinzu kommt, dass das iPhone 7 derzeit bei fast allen Modellen nicht sofort lieferbar ist, insofern ist fraglich, ob das gewünschte Modell überhaupt vorrätig ist.

      Es kann natürlich sein, dass sich das inzwischen geändert hat, aber ich würde mir keine zu großen Hoffnungen machen, dass das Vorhaben klappt.

      Zum Preisunterschied Deutschland/USA vielleicht noch folgende Hinweise: Der US-Preis, den Sie auf der Webseite von Apple sehen, ist nicht der Endpreis, den Sie in den USA zahlen würden. In den USA werden Preise ohne Endverbrauchersteuern angegeben. Je nach Bundesstaat kommen auf diesen Preis noch Steuern des Bundesstaates und teilweise auch der lokalen Stadt drauf. Wenn Sie dann noch die 19-prozentige Einfuhrumsatzsteuer bedenken, die Sie bei der Wiedereinreise abführen müssen, ist der Preisunterschied wahrscheinlich nur noch recht gering. Hinzu kommt, dass Sie mit der Einfuhr eines solch hochwertigen Gutes das Zollfreilimit überschreiten und alle weiteren Waren, die Sie sonst noch einführen, dann verzollen müssen – das sind auch zusätzliche Kosten, die sonst ggf. unter die Freimenge fielen und Kosten sparen würden. Zum Thema Einfuhrumsatzsteuer und Zoll empfehle ich einen Blick auf die Webseite des Zoll, dort finden Sie die aktuell gültigen Regeln je nach Reiseland.

  34. hallo,
    ich habe ein iphone 5s prepaid phone in den USA erworben.
    Leider kann ich es jetzt hier in Deutschland nicht nutzen.
    Weder meine deutsche Fonic Karte, noch die amerikanische At&T Karte funktioniert.
    Der Jailbreak ist nur bis zum IOS 7 erhältlich. Mein iphone hat das 10.0.2 drauf.
    Was kann ich tun damit das phone meine deutsche Karte akzeptiert ausser auf unbestimmte Zeit auf das Jailbreak Programm zu warten?

    danke

    1. Hallo, es kann zwei Gründe geben, warum das iPhone in De nicht geht: Entweder es hat einen Net- oder SIM-Lock oder es ist ein Modell, dass die deutschen Frequenzen nicht unterstützt. Es gibt weltweit verschiedene Modelle, die gleich heißen, die aber unter der Haube anders sind. Erst die neueren Modell funktionieren nahezu überall.

      Ein Jailbreak ist generell eine ganz schlechte Idee, da er die Systemsicherheit kompromittiert.
      Folgender Tipp: 1. Herausfinden, was der Grund ist, warum das Gerät nicht geht. Wenn es an den Frequenzen liegt, bleibt nichts anderes üblich, als das Gerät zu verkaufen. Sollte es einen Net- oder SIM-Lock haben, müssten Sie sich schlau machen, wie man es legal entsperren kann. Jetzt müssen Sie wahrscheinlich eine Gebühr an den Provider Zahlen bei dem Sie es gekauft haben.

  35. Ersteinmal vielen Dank für die vielen Tipps hier auf Deiner Seite!!!.

    Ich bin grade aus USA zurück und hatte wie Alexander geraten hat, eine AT&T GoPhone Karte erworben. Diese dann mit 50US$ für den HotSpot Tarif aufgeladen. Hat alles funktioniert und ich habe die Karte in einem Huawai LTE Router eingesetzt (nur UMTS, kein LTE, Tetherhing).

    Zusätzlich mchte ich drauf hinweisen, daß es bei Einsatz der Apple Sim Karte (5 Euro in Apple Stores) von T-Mobile einen 5 GB Sondertarif für US$ 10,- gibt. Der funktionierte gut, LTE wenn T-Mobile Netz da war. Der Tarif erlaubt auch Tethering. Apple Sim Karte geht aber nur bei neueren iPads, iPhones werden m.E. nicht unterstützt.

    Allerdings war AT&T durchweg besser verfügbnar als T-Mobile. Ich war in den Upper / Lower South Staaten und Florida unterwegs.

    1. Danke, sehr guter Hinweis mit der Apple-SIM, dazu schreibe ich demnächst auch noch etwas, denn damit habe ich auch schon Erfahrungen gesammelt.

  36. Hallo Alexander,
    meine Tochter kommt an diesem WE aus den USA (Louisiana) vorübergehend für knapp 4 Wochen zurück nach Deutschland und wird im Januar wieder zurück fliegen. In den USA nutzt sie einen Vertrag von AT&T. Kann sie den Vertrag hier auch nutzten oder sollte sie sich für die 4 Wochen eine Prepaid-Karte besorgen?

    1. Wenn AT&T hier nicht grundlegend etwas geändert hat, dann ist mit GoPhone-Karten kein Roaming möglich, d.h. es muss hierzulande eine andere SIM verwendet werden.

  37. Hallo 🙂

    Ich habe ein iPhone 6s Plus über o2 gekauft. Das sollte aber freigeschaltet sein, da es auch eine T-Mobile Karte annimmt.

    Ich fliege im März nach New York. Und möchte mir eine Sim von AT&T holen. Wie funktioniert das mit dem behalten der US Nummer (Tarifarten). Wie lange ist die Sim aktiv und kann ich die dann von Deutschland aus aufladen und verlängern?

    Ich benötige die US Nummer, da ich am 2. Tag meiner Reise ein US Bankkonto öffnen möchte und viele sehen es lieber gern, wenn man mit einer deutschen Adresse wenigstens eine US Nummer haben.

    Bin auch am überlegen, ob ich vorher schon die Sim besorgen soll, da ich Mittwoch gegen 16:30 in Newark lande. Bis ich in Manhattan bin, ist wahrscheinlich schon ein AT&T geschlossen und das 1. was ich Donnerstag machen möchte, ist morgens zur Bank zu gehen.

    1. Kannst auch mal bei XX schauen, die haben Karten.

      (Admin-Kommentar: Link entfernt, da ich hier keine Werbung für Anbieter machen möchte, die ich selbst noch nicht getestet habe.)

    2. AT&T-SIMs werden nach 2 Monaten deaktiviert: „GoPhone accounts for phone plans, except Emergency Phone, will be canceled 60 days after expiration.“ (https://m.att.com/shopmobile/legal/terms.prepaidPlanTerms.html, Punkt 4 am Ende)

      Guthaben kann mittels Kreditkarte online auch von Deutschland aus auf das Kundenkonto geladen werden.

      Zum Vorabkauf von SIM-Karten finden sich hier schon viele Kommentare und vor allem Punkt 13 der FAQ, ich rate grundsätzlich vom vorherigen Kauf ab. Nur wer vor Ort kauft, hat die Garantie, dass es funktioniert.

      PS: Der AT&T-Store am Times Square hat Mo-Sa bis 22.30 Uhr offen. Wenn man um 16.30 Uhr landet, sollte das ausreichen 😉

  38. Hallo Herr Kurz,

    vielen Dank für ihre schnelle Antwort. 2 Monate ist natürlich sehr kurz, aber wenn man auch kleine Beträge auf buchen kann, ist es ja Ok.

    Und danke mit dem Tipp für den Time Square Store, dass sollte klappen. Hab nur 3,5 Tage Zeit und muss jede Stunde gut nutzen. Nach 25 Jahre wieder in New York, da gibt es viel zu entdecken 🙂

  39. Ich überlege gerade ernsthaft mir T-Mobile auszuwählen. Die haben einen Mini-Prepaid-Vertrag für 3 Euro im Monat. Dann wäre die US Nummer auf jeden Fall gesichert.

    Bei AT&T müsste ich alle 2 Monate aufladen. Weiss Jemand, was der kleinstmögliche Aufladepreis ist? Internet ist erst einmal zweitrangig. Mir geht es erst einmal nur um die US-Rufnummer und das sollte ja mit einem iPhone 6s Plus gehen.

      1. Danke, dass war aber auf AT&T bezogen. Bis jetzt habe ich nur 25 Dollar-Aufladekarten gefunden. Das wäre aber alle 2 Monate sehr teuer. Oder gibt es, wenn man per Kreditkarte auflädt andere Möglichkeiten?

  40. Ich möchte mein iPad Air 2 in Amerika, vorwiegend Arizona, Utah, Nevada, Kalifornien für E-Mails nutzen, kann aber mangels Slot keine US-Simkarte verwenden. Gibt es eine andere Möglichkeit ? Leider ist im Gerat selbst auch die Rubrik „Mobile Tarife“ nicht vorhanden, um hier Einstellungen vorzunehmen. Was können raten ?

    1. Wenn kein SIM-Slot vorhanden ist, dann ist es die Wifi-Version des Gerätes und die Frage beantwortet sich wohl von selbst 😉

      Da gibt’s nur die Möglichkeit, einen externen mobilen Hotspot zu kaufen und das Gerät damit mit Internet zu versorgen.

  41. Hallo Alexander,

    Danke für deine FAQ, sehr klasse.

    Wir gehen im Mai nach USA & Canada. Nun überlege ich, mir bei AT&T den großen Tarif für 60$ vor Ort zu holen, da dieser USA/Canada/Mexico abdecken tut. Ich hab diesbezüglich auf der seite auch im Chat mit einen MItarbeiter gesprochen u er rät dazu.
    Nun sehe ich anhand eines Links von dir, die Netzabdeckung von AT&T ist nur USA.
    Was mache ich dann in canada ?
    In den Details steht : Includes Roaming in Mexico and Canada-Talk, Text, and Data (Minimum 50% U.S. usage required).
    Was meinen mit den 50%?

    Diese GoPhone-SIM ist einfach eine Prepaid Karte mit der das Guthaben aufgeladen wird und ich surfen kann, richtig ?

    1. Letztes Jahr habe ich 2x TMobile Deutschland die 150mb/15E benutzt. Auf Dauer zu teuer und zuwenig Traffic 🙁
      Daher die Überlegung einer solchen Card & Tarif .. Es würde auch der 40$ mit 8GB reichen, nimmt auch USA&Canada

  42. Habe für den USA-Aufenthalt (San Francisco) meiner Tochter für das (im Apple-Shop gekaufte freie) iPhone6 eine USA Prepaid SIM-Karte (H2OWirelessNow.com, gekauft bei simlystore.com) mitgegeben. Sie funktioniert nicht. Die Fehlermeldung lautet: SIM-Karte ungültig („Die derzeit in diesem iPhone installierte SIM-Karte ist von einem Netzbetreiber …“). Auch der Vorschlag von Apple Support (https://support.apple.com/de-at/HT201420) führte nicht zum Erfolg.

    1. Ich kann nur empfehlen, SIM-Karten direkt von AT&T zu verwenden. Alles andere führt immer wieder nur zu Problemen.

  43. Hallo,
    wir halten uns in den USA zumeist in den ländlichen National-Park-Gebieten des Südwestens auf. Dort haben die Amerikaner mit Verizon zumeist Empfang (im Unterschied zu T-Mobile sowie AT&T). Laut apple-Info zum iPhone 6s werden die CDMA-Netze wie folgt unterstützt: CDMA EV-DO Rev. A (800, 1700/2100, 1900, 2100 MHz). Dennoch lese ich hier unter Punkt 5, dass dies nicht funktioniert. Wenn ich in D ein iPhone erwerbe, dann nur unter der Vorraussetzung, dass eine Verizon-Sim-Karte drüben funktioniert. Wie ist da der aktuelle Sachstand?

    1. Der aktuelles Stand ist ähnlich wie oben genannt: Ich empfehle weiterhin AT&T. Verizon ist ein CDMA-Netz, das eine Registrierung der Device ID erfordert und keine SIM-Karte – so war es zumindest früher. Ich wäre da sehr vorsichtig, nicht dass Sie sich nachher in einer Situation finden, in der das Gerät dauerhaft an das Verizon-Netz gekoppelt ist. Ich habe jedoch keine persönlichen Erfahrungen mit Verizon.

  44. Mein Vater hat mir ein Honor 8 aus Deutschland geschenkt. Hier in den USA habe ich mit T-Mobile damit nur EDGE. Nur einmal in Washington DC habe ich ganz kurz 3G aufblitzen sehen. Vielleicht war das so ein lokales Netz mit europäischer Frequenz. Bedeutet das, dass ich nur mit AT&T 4G mit meinem deutschen Telefon haben kann? Oder gibt es eine andere Möglichkeit mit meinem Telefon auf amerikanische Frequenzen „umzustellen“? Danke für die info.

    1. Die Antwort steht im Wesentlichen bereits in den Fragen 2 bis 4. T-Mobile USA nutzt für 3G hauptsächlich 1700 MHz, eine Frequenz, die auch das Honor 8 nicht unterstützt. Ähnlich ist es bei LTE. T-Mobile USA nutzt u.a. Band 28 (700 MHz) das kann das Huawei auch nicht. „Umstellen“ kann man da nichts, da es sich hier um ein Hardware- und kein Softwaredefizit handelt. Es wird nichts anderes übrich bleiben als auf AT&T umzusteigen oder auf ein aktuelles iPhone, das kann alle notwendigen Frequenzen.

  45. Nachdem thethering funktioniert, sollte doch auch der mobile Hotspot funktionieren. Können wir als Familie mit nur einer SIM in einem Handy dieses als Hotspot nutzen? Ist es entscheidend ob sämtliche LTE Bänder von ATT vom Handy auch unterstützt werden, oder genügen auch 3 oder 4 von 5? Welches Handy wählt man dafür am besten aus? Das iPhone 6 oder Motorola 4G plus?

Kommentar verfassen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung: https://www.alexander-kurz.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen